Das Netzwerkprojekt

Das Netzwerkprojekt “Plastiktüte? Nein Danke!” wurde 2012 gegründet.

Lokale Bildungs- und Kompetenznetzwerke für Nachhaltigkeit – mit dieser Initiative wollen das Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Rat für Nachhaltige Entwicklung Bildungsprojekte vor Ort fördern.

Unser Bonner Netzwerk wurde als eines von 30 bundesweiten Projekten für das Konzept „Plastiktüte? Nein danke!“ ausgezeichnet und erhielt eine Fördersumme von 32.000 Euro für die Umsetzung.

Netzwerkpartner:

- Abenteuer Lernen e.V. (Antragsteller und Federführung)
- Community Art Works
- Johannis-Kirchengemeinde und das Joki-Familienhaus, Bonn
- Jugendamt der Stadt Bonn
- Marie-Kahle Gesamtschule Bonn
- Stadt Bonn

Wir – die Bonner Netzwerkpartner – möchten Menschen für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen begeistern. In diesem Projekt werden sich Kinder, Jugendliche und Erwachsene experimentell und künstlerisch mit Erdöl, mit dem Erdölprodukt Kunststoff und mit dem speziellen Produkt Plastiktüte auseinandersetzen. Unsere Kampagne begann mit dem Slogan: Plastikfasten – Von Aschermittwoch bis Ostern – und dann immer weiter!

Und es geht weiter! Immer mehr regionale und überregionale Geschäfte, Bildungseinrichtungen und Institutionen schließen sich dem Netzwerk an:

- Asta der Uni Bonn, Referat für Ökologie
- bonnorange, kommunales Dienstleistungsunternehmen für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung
- Freikost Deinet, der erste verpackungsfreie Laden in Bonn
- Weltladen Bonn e.V.

überregional: www.mondscheinland.de, private Kinderkrippe in Lingen

  • Du kannst diese HTML tags verwenden: <a> <abbr> <acronym> <b> <blockquote> <cite> <code> <del> <em> <i> <q> <strike> <strong>

  • #1 geschrieben von Patrick vor 4 Jahren

    Bitte votet fuer unser Projekt bei der Millionaerswahl . Das Profil heisst Jungleplastics . Wir sagen der Plastiktuete jetzt den Kampf an .Wir bringen die Loesung jetzt selbst auf den Weg .
    Danke

    https://www.millionaerswahl.de/

  • #2 geschrieben von Markus Steiner vor 4 Jahren

    Hallo,
    Ich kann die Plastiktütenpanik nicht nachvollziehen:
    1. Plastiktüten werden aus dem Abfall, der bei der Raffinierung von Erdöl entsteht gefertigt.
    2. Zur Herstellung von Plastiktüten wird im Vergleich zu Papiertüten sehr wenig Wasser und Energie aufgewendet.
    3. Plastiktüten sind sehr oft wiederverwendbar, eben weil sie lange halten.
    4. Sie können/könnten und werden auch recycelt
    5. Wer Plastikmüll wegwirft, statt zu entsorgen ist ein Idiot, deshalb ist die Plastiktüte noch immmer ein praktisches und sinnvolles Produkt.
    6.. Alle Dinge haben 2 Seiten. Machen wir das Beste aus der Plastiktüte! Lange einsetzem und wiederverwerten.

  • Kommentar-Feed für diesen Beitrag
nach oben